Via Francigena

07. Etappe: Ivrea – Viverone

07. Etappe: Ivrea – Viverone

Traccia Gps

Traccia Gps

  • Lunghezza: 20,2 km
  • Difficoltà a piedi: Media

Eine gemütliche Etappe von der Sierra Ivreas, die größte Moräne Europas und eine interessante geologische Ausbildung, die uns die Richtung weißt.

Entlang der Strecke stoßen wir auch zwei hübsche Kirchen, die vor kurzem restauriert worden sind: San Pientro und “il Gesiùn”, eine Kirchenruine inmitten der Landschaft, von der nur die Außenwände und Reste einer Freske übrig geblieben sind.
Sehr schön ist auch der Ort Piverone und die spektakuläre Sicht über den See von Viverone.

Rastmöglichkeiten: Bollengo, Palazzo Canavese, Piverone; Viele Brunnen entalng der Strecke

Infos rund um diese Etappe

Startpunkt: Ivrea, Dom

Ankunftsort: Viverone, Kirche Sankt Rocco

Gesamtlänge: 20,5 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wie gelange ich zum Startpunkt: Buslinie FS Chiavasso-Aosta, Ausstieg Bahnhof Ivrea

 

zoomgeolocalization

CONDIVIDI

Condividi su facebook
Condividi su whatsapp
Condividi su telegram
Condividi su email